Projekt: Pierre-Boulez-Saal

Mit dem Pierre-Boulez-Saal ist im Herzen der Hauptstadt ein Ort entstanden, der Menschen zusammenbringt – denn im ehemaligen Kulissendepot der Berliner Staatsoper hat der kanadische Stararchitekt Frank Gehry einen ganz besonderen Konzertsaal für die Barenboim-Said-Akademie geschaffen.

Ob bei einem Solokonzert oder einem Orchester – die Platzierung der Künstler und des Publikums können durch frei kombinierbare Egon Eiermann Stühle von WILDE+SPIETH variiert werden und so jegliche Distanzen überwinden.

Bei diesen Projekt sind der SE 68 SU und unsere Orchesterkollektion vertreten.

more zum Artikel
more plus

Orgatec 2016 ein großer Erfolg - neue Produktserie begeistert

Das Besondere an der von "by designstudios" entwickelten Produktreihe ist die integrierte Reihenverbindung aus bruchsicherem Kunststoff. Sie sorgt mit ihrem patentierten Schnellverschluss für den Stapelschutz der Sitzschalen genauso wie für eine feste Verbindung zum Nachbarn. Die paniksichere Verbindung lässt sich ohne Werkzeug durch eine simple Bewegung wieder lösen.

Der Sicherheitsaspekt ist besonders relevant, wenn mehr als 200 Stühle in einem Raum verbunden werden. Die Verbindungen dürfen sich nicht lösen, bei Druck darf keine Schlangenlinie entstehen und natürlich dürfen auch keine einzelnen Stühle aus der Reihe heraus kippen (DIN EN 14703).

Vergleichen Sie und fragen Sie uns nach Einzelheiten und Varianten - wir beraten Sie gerne.

more zum Artikel
more plus

Projekt: Pforzheimer Reuchlinhaus

Das Pforzheimer Reuchlinhaus wurde von Manfred Lehmbruck zwischen 1957 und 1961 entworfen. Es besteht aus einzelnen quaderförmigen Bauteilen die durch ein zentrales Foyer mit einer freischwingenden Treppe verbunden sind. In den Quadern befinden sich das Schmuckmuseum Pforzheim und der Kunst- und Kunstgewerbeverein Pforzheim.

Den Namen trägt das Reuchlinhaus dank Johannes Reuchlin, der einer der bedeutendste Söhne Pforzheims sein soll. Zwischen 2002 und 2006 wurde es von dem Stuttgarter Architekturbüro hG Merz umgebaut.

more zum Artikel
more plus
Berliner Philharmoniker - Fortführung einer Tradition

Berliner Philharmoniker

Mit seiner erneuten Entscheidung für Orchesterstühle von Wilde + Spieth setzt das renommierte Orchester eine Tradition fort: Seit nunmehr 52 Jahren währt die Zusammenarbeit.

Das seit 1882 bestehende Orchester der Berliner Philharmoniker residiert seit 1963 in der von Hans Scharoun konzipierten Neuen Berliner Philharmonie am Kemperplatz in Berlin-Tiergarten.

Das Design der Wilde + Spieth Orchesterstühle harmoniert mit den architektonischen Besonderheiten des Gebäudes und ist neben der ausgezeichneten Funktionalität und dem herausragenden Sitzkomfort ein wichtiger Entscheidungsgrund für unsere Produkte.

more zum Artikel
more plus
Um Ihnen bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie den folgenden Datenschutzbestimmungen zu. Weiterlesen …