S 193 R, S 193 Counter, SBG 43, SE 43

Designer: WILDE+SPIETH und Egon Eiermann | 1981 und 1949/51

Eingesetzt werden sie in Laboren, Kliniken, Forschungsinstituten, Schulen, Museen, bei Ärzten, Optikern, Apotheken, von der gewerblichen Nutzung bis hin zur heimischen Küche, dem S 193 R & Co. sind kaum Grenzen gesetzt.

Beweglich auf Rollen, stabil auf Gleitern, standfest auf vier Füßen.

S193
S193
S193R Counter
S193R Counter
SBG43
SBG43
SE43
SE43
Prev
Next
Technische Daten

S 193 R

Drehhocker mit Aluminiumgestell, Doppelrollen. Sitz aus mehrfach verleimtem Echtholzfurnier. Sitzhöhenverstellung durch Gasfeder Auslösung durch Verstellring

Gewicht ca. 6,0 kg

Sitzhöhe 40 - 51 cm

Sitzbreite/-tiefe 35 cm

Counterausführung möglich

SE 43

4-Bein-drehhocker mit Stahlrundrohrgestell verchromt.

Gewicht ca. 6,5 kg

Sitzhöhe 46 - 50 cm

Sitzbreite/-tiefe 35 cm

SBG 43

analog zu SE 43 aber mit Brüsseler Gestell

Gewicht ca. 7,0 kg

Ausführungen

Holzarten & Lackierungen

Hier eine Auswahl unserer Holzarten - weitere Holzarten auf Anfrage

Buche


Schwarz
gebeizt

Schwarz
decklackiert

Weiß
decklackiert

 

Stoffe

Hier eine Auswahl unserer Stoffe - weitere Stoffe auf Anfrage

X-treme
Havanna
ys009
Ocean
ys100

Advantage
Black
AD055
Cobalt
AD004

Designer Egon Eiermann

Egon Eiermann einer der bekanntesten Architekten der deutschen Nachkriegsmoderne. Zu seinen bekanntesten Bauten gehören die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin, das Bonner Abgeordnetenhaus, die deutsche Botschaft in Washington und die Olivetti-Türme in Frankfurt.

Als einer der ersten erkannte und lebte Egon Eiermann den untrennbaren Zusammenhang zwischen Menschen, Möbeln und Gebäuden.

Diesem Vermächtnis hat sich WILDE+SPIETH als Hersteller von Egon Eiermann Möbeln verschrieben. Mit seinem Engagement begeisterte er nicht nur seine Studenten und Auftraggeber. Von seinen zahlreichen Auszeichnungen seien hier nur „Der große Preis des BDA“ und das „Große Bundesverdienstkreuz“ genannt.